Hilfsnavigation

Kommunale Datenzentrale Westfalen-Süd
St.-Johann-Straße 23
57074 Siegen

Telefon: 0271 77345-0
Telefax: 0271 77345-199
E-Mail: info@kdz-ws.net

De-Mail: info@kdz-ws.de-mail.de

Geodateninfrastruktur Südwestfalen (GDI.SW)

Basis der im Jahr 2006 gestarteten Initiative Geodateninfrastruktur Südwestfalen (GDI.SW) ist eine enge Kooperation der Kreise Märkischer Kreis, Hochsauerlandkreis, Soest, Olpe und Siegen-Wittgenstein, der kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie der kommunalen IT-Dienstleister KDVZ Citkomm und KDZ Westfalen-Süd. Die Geschäftsführung der GDI.SW liegt zur Zeit bei der KDVZ Citkomm.

Hauptziele der GDI.SW sind:

  • Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit
  • Schaffung eines Netzwerkes zum Austausch bzw. zur Bereitstellung von Geobasisdaten und Geofachdaten unter Verwendung der OGC-Standards im Sinne der Geodateninfrastruktur Deutschland und von INSPIRE
  • Erstellung von Handlungsempfehlungen für den Einsatz von GIS in den Kommunen in Südwestfalen, bezogen auf Softwareauswahl und Datenhaltung
  • Vermeidung von Mehrfachaufwänden durch Verteilung der zu realisierenden Maßnahmen und Festlegung von Zuständigkeiten

In der Hierarchie der verschiedenen nationalen GDI Initiativen versteht sich die GDI.SW als Projekt direkt unterhalb der GDI NRW. Bei der Realisierung der Vorhaben werden die Standards der übergeordneten Initiativen berücksichtigt.

GDI.SW 
zum Stadtplan Plus Südwestfalen